alt

DeutschlandsbesteSchulenmitHauptschulabschluss:
BundespräsidentHorstKöhler
überreicht den Hauptschulpreis 2007


Die ersten Preise gehen nach Nordrhein-Westfalen, Bayern und Schleswig-Holstein

Berlin, 10. Mai 2007. Bundespräsident Horst Köhler hat heute in Schloss Bellevue den Hauptschulpreis 2007 überreicht. Gestiftet und ausgeschrieben wird der Preis von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert-Bosch-Stiftung und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) im Rahmen der Initiative Hauptschule. Den ersten Preis als Deutschlands beste Schule mit Hauptschulabschluss nahm die Möhnesee-Schule aus Nordrhein-Westfalen. Der zweite Platz ging an unsere Hauptschule Weinbergerstraße. Drittplatzierte Schule ist die Grund- und Hauptschule Schafflund in Schleswig-Holstein. Bundespräsident Horst Köhler würdigte das beispielhafte Engagement der Hauptschulen.

Den mit 10.000 € dotierten zweiten Preis erzielt unsere Hauptschule Weinbergerstraße (Bayern). Die Schule verzeichnet trotz großer sozialer Probleme - rund 70 Prozent der Eltern sind allein erziehend und rund 20 Prozent der Schüler haben einen Migrationshintergrund - große Erfolge. Besonders hervorzuheben ist die hohe Vermittlungsquote der Schule: 87 Prozent der Jugendlichen werden in Ausbildungsplätze und weiterführende Schulen vermittelt. Das Erfolgskonzept der Schule basiert auf einem systematischen, zielgruppenorientierten und nachhaltigen Vorgehen im Schulalltag. Neben Coaching, Benimmkursen, Schülerfirmen und Zielorientierungsseminaren dient beispielsweise das Unterrichtsfach "Erwachsen werden" der Persönlichkeitsbildung der Schüler. Die Schule arbeitet sehr eng mit Firmen, Vereinen, Kirchen und auch den Eltern zusammen. So organisieren die Eltern z. B. den Mittagsbetrieb und übernehmen die Hausaufgabenbetreuung.

alt

alt

Aktuelle Seite: Home Home Unsere Stärken Auszeichnungen Bundespreis 2007