Viele Absolventen haben bereits eine Lehrstelle

85 Schüler der Mittelschule an der Weinbergerstraße haben ihr Etappenziel erreicht:

Sie erhielten ihre Zeugnisse.

alt

Die Geehrten:

  • Bester Quali: Dominik Achhammer, 9 c (2,22), Moritz Löfflad, G 9 a (2,33), Edward Auf, 9 b (2,38, Stefan Haschke, G 9 a (2,38)
  • Bester Hauptschulabschluss in der Praxisklasse: Mirjeta Hoxha (2,2)
  • Klassenbeste: Denis Gmelch, G 9 a (1,7), Michael Bögerl, 9 b (2,2), Dominik Achhammer, 9 c (2,2), Daniel Scheermann, 9 c (2,2), Mirjeta Hoxha, P 9 (2,4)

Sie hatten sich T-Shirts anfertigen lassen mit dem Aufdruck "Auch Stars müssen einmal gehen", die 85 Schüler der Mittelschule an der Weinbergerstraße. Am Mittwochabend war der Augenblick für die drei neunten und die Praxisklasse gekommen und sie feierten zusammen mit Eltern und Lehrern den "Abschluss 2012". Acht von ihnen erhielten als Beste neben den Zeugnissen auch Geschenke der Stadt Neumarkt, dem Schulträger.

Die Religionslehrer Diakon Xaver Bösl, Bruder Vinzenz und Bernd Bischoff regten in einer Andacht zu Beginn die Jugendlichen zum Nachdenken an. Rektorin Petra Zeitler nahm den T-Shirt-Aufdruck als Stichwort für ihre Ansprache. Um ein Star zu werden, gehöre ein gewisses Maß an Anstrengung dazu. Einige Schüler hätten dies getan, denn der Qualifizierende Abschluss sei kein Sparziergang. Andere wieder hätten die Ratschläge ignoriert, ihr Weg sei nicht immer glorreich verlaufen. Die Schulleiterin freute sich darüber, dass ihre Einrichtung auch heuer wieder den "i.s.i.-Preis" erhalten habe und dankte den Schülern für die Unterstützung. Sie prophezeite den Jugendlichen, dass die nächste Zeit härter werden würde. Zum Glück hätten viele bereits Lehrstellen, aber leider nicht alle. Die Lehrer gaben ihnen das Rüstzeug, das sie für die Zukunft brauchen. Die Rektorin dankte der Stadt Neumarkt für die Unterstützung der Arbeit in der Schule und sie forderte am Ende die Absolventen auf, Verantwortung zu übernehmen. Schulreferentin Gisela Burger überbrachte die Glückwünsche des Stadtrats und des Stadtoberhaupts. Nun hätten die Schüler ein Etappenziel erreicht. "Keine Schule mehr" stünde nun im Vordergrund. Aber Lernen und Bildung seien der Schlüssel des Erfolges. Die Stadt schaffe optimale Rahmenbedingungen, auch das gehöre zum Slogan "Starke Stadt". Dazu dienen auch die Preise, die die Stadt an die besten Schüler verteile. Karin Wirth, die Sprecherin des Elternbeirats und des Fördervereins, verglich in ihrer Ansprache das Leben mit einem Marathonlauf, der nicht einfach zu bewältigen sei. Sie sagte auch, dass nach jedem Tief ein Hoch komme. Jessica Kurth und Eric Hunter als Schülersprecher waren froh, diese Halllen nun verlassen zu können und überreichten zusammen mit anderen Schülern Blumen und Geschenke an die Lehrkräfte. Neben vier Schülerinnen aus der achten Klasse gestaltete auch der Lehrerchor die Feierstunde mit dem umgedichteten Song "Skandal in Neumarkt", der mit Applaus bedacht wurde. Am Ende stand die Zeugnisverteilung, bevor Eltern, Lehrer und Entlassschüler den Abschlussball feierten.

Text: Neumarkter Tagblatt

Bild: H. Meyer

Aktuelle Seite: Home Archiv Qualifizierender Hauptschulabschluss