Verabschiedungen an der Mittelschule an der Weinberger Straße  

Die Mittelschule an der Weinberger Straße verabschiedete nach 33 Dienstjahren Diakon Xaver Bösl, der auf eigenen Wunsch aus dem  Schuldienst ausscheidet, da er sich zeitintensiver anderen seelsorgerischen Aufgaben widmen möchte. Zugleich verlassen auch Roland Hutschenreiter, der als Konrektor nach Parsberg wechselt, Anna Hampel, die nach ihrer Anwärterzeit nach Oberbayern versetzt wird  und Rosi Pfab, die eine neue JaS-Stelle in Altdorf annimmt, die Schule.

 

Rektorin Zeitler meinte in ihrer Ansprache, dass Herr Bösl wie ein Lotse an der Schule gewesen sei, der mit seiner hohen fachlichen Kompetenz und seiner ruhigen ausgeglichenen Art den Religionskurs an der Mitteschule stark geprägt habe. Der Seelsorger hatte immer ein offenes Ohr, sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Kollegen. Er hatte das meditative Schülerfrühstück eingeführt und die Sponsorenrallye initiiert, außerdem verwöhnte er mehrfach das gesamte Kollegium mit seinen Kochkünsten.  

Mit einem Medley aus verschiedenen Melodien und extra für Herrn Bösl umgedichteten Texten verabschiedete das Kollegium den beliebten Diakon, der im Anschluss an die Feierstunde zu einem exquisiten Essen einlud.

 

 

  

Roland Hutschenreiter, der seit dem Schuljahr 2000/01 an der Schule tätig war, wurde von Rektorin Zeitler als allseits beliebter und geschätzter Kollege gewürdigt, der nie ein Bremser, sondern immer ein  Macher war und dem die Unterrichts-und Schulentwicklung sehr am Herzen lag. Nachdem vom Kollegium ein auf Hutschenreiter umgetextetes Lied der „Phantastischen Vier“ vorgetragen worden war, bedankte sich Zeitler auch im Namen des Schulamtes für die geleistete Arbeit und wünschte ihm viel Kraft und Erfolg für die neue Herausforderung als Konrektor.

Rosi Pfab, die Sozialpädagogin an der Schule, hatte diese neu geschaffene Stelle vor acht Jahren im Rahmen von der Jugendsozialarbeit an Schulen angetreten und sowohl das Kollegium als auch Eltern bei kleinen und großen Problemen tatkräftig unterstützt. Das Kollegium verabschiedete die geschätzte Sozialarbeiterin mit einem eigens für sie erstellten Comic und die Schulleitung wünschte Frau Pfab für ihre zukünftige Aufgabe alles Gute.

Aktuelle Seite: Home MS Weinberger Straße Aktuelles Verabschiedungen