Auf den Spuren der Römer

Wenn von „Römern“ die Rede ist, denken die meisten wohl an den letzten Italienurlaub
oder einen Besuch in der Pizzeria um die Ecke. Vielen ist gar nicht bewusst, dass Re-
gensburg römische Wurzeln hat und man dort heute noch viel über das römische Reich
erfahren kann. Die Schüler der Klasse 6C sind drei Tage lang in die römische Geschichte
eingetaucht und haben dabei viel Spannendes herausgefunden. 
  

Bei einer Stadtführung besichtigten die Sechst-
klässler einige Orte in der Innenstadt von Re-
gensburg, die noch heute an die Römer erin-
nern und erfuhren nebenbei, was ein römischer
Legionär so alles im Gepäck hat.
Bei der Forschertour mussten sich die Jungs
und Mädels in kleinen Gruppen selbst in Re-
gensburg zurechtfinden und dabei einige kniff-
lige Rätsel lösen.

  

Besonders Spaß machte es den Sechstklässlern
die Spiele der Römer auszuprobieren und selbst
eine Rundmühle zu basteln. Großes Geschick
bewiesen sie auch beim Gestalten von Mosaiken,
wie sie früher vor allem an den Wänden von
Thermen zu finden waren. 

 
   

Beim Sherlock Homes - Abend galt es richtige Detektivarbeit zu leisten und mit
viel Geschick Verbrechen aufzuklären. Ins Staunen kamen bei der Besichtigung
des Schlosses Thurn & Taxis nicht nur die Mädchen, denn mitten im Schloss
parkte ein Mini-Lamborghini, da der Prinz begeisterter Rennfahrer ist.

Insgesamt waren die Römertage wirklich aufregend, aber auch ganz schön an-
strengend, sodass am Freitagnachtmittag im Zug den ein oder anderen schon
die Augen zufielen.

Aktuelle Seite: Home Projekte Klassenprojekte Auf den Spuren der Roemer