Thema "Ausbildung"

alt

Rund um das Thema Ausbildung ging es am Elternabend der Mittelschule Weinbergerstraße. Zahlreiche Eltern und ihre Kinder der Jahrgangsstufen 8 und neun nutzten die Gelegenheit, sich über Wege in das Berufsleben und die Erwartungen an Schulabgänger zu informieren. Rektorin Petra Zeitler begrüßte Berufsberaterin Marie Staudigl und den Ausbildungsleiter der Firma Wodego, Andreas Götz.

Viele praktische Tipps gab M. Staudigl den Eltern mit auf den Weg. Sie betonte, dass die Eltern die wichtigsten Ansprechpartner in Fragen der Berufswahl seien und ermunterte, die Kinder bei dieser wichtigen Entscheidung zu unterstützen. Es stünden vielfältige Informationsmöglichkeiten zur Vorfügung, von denen sie einige vorstellte. Um einen Ausbildungsplatz zu finden, bedarf es jedoch einiger Fähigkeiten. Diese sozialen, fachlichen und persönlichen Kompetenzen stellte Andreas Götz vor. Auch er appellierte an die Eltern, den Kindern ein Vorbild zu sein und gerade in der schwierigen Phase der Pubertät die Schulung von Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und anderer Tugenden nicht außer acht zu lassen. Die Lern- und Leistungsbereitschaft eines Schulabgängers sei die wichtigste Voraussetzung, eine Ausbildung zu beginnen und auch erfolgreich abzuschließen.    „ Die Bewerbung ist Eure Visitenkarte“, wandte er sich an die Schüler. Oft zeige sich auch in einem Betriebspraktikum, ob ein Schüler für den Ausbildungsberuf geeignet sei. Jeder Schulabgänger habe alle Chancen sich weiterzubilden. Die jungen Menschen auf diesem Weg unterstützend zu begleiten sei gemeinsame Aufgabe von Elternhaus, Schule und Ausbildungsbetrieben.

alt alt
   
alt alt
  Text und Bilder: Bettina Herre, Lin
Aktuelle Seite: Home Archiv Elternabend der Mittelschule an der Weinbergerstraße