Wer wird gewinnen?

alt Am Donnerstag, den 08.12.2011, fand in der dritten Unterrichtsstunde an der Mittelschule Weinbergerstraße ein Lesewettbewerb der sechsten Klassen statt. In allen vier Klassen durften freiwillige Schüler drei Minuten einen bekannten und anschließend  zwei  Minuten aus einem unbekannten Text vorlesen.

Werwird gewinnen?

Die Klassenkameraden und ihre Klassleiter bewerteten dann die Leser.

In der Klasse 6 c lasen Martin Schuml, Edmir Salihu, Sarah Sossau und Andrea Földi vor. Danach verließen die vier Schüler das Klassenzimmer, damit ihre Mitschüler und Frau Dietl, die Klassenlehrerin, entscheiden konnten, wer  in die nächste Runde des Wettbewerbs kommt. Nachdem abgestimmt worden war, stellte sich heraus, dass Sarah Sossau die Beste der freiwilligen Leser war.

Nun durfte sie gegen die Sieger der anderen sechsten Klassen antreten:

  • 6 a: Fabian Reif
  • 6 b: Johannes Zimmermann
  • 6 d: Nathalie Nowotny.

Auch in dieser Gruppe zeigte Sarah ihr Können und gewann. Die Schülerin darf am Montag, den 13. Februar 2012, in der Stadtbücherei Neumarkt vorlesen. Dort muss Sarah dann gegen die siegreichen Schüler aus anderen Schulen rings um Neumarkt antreten.

alt alt
   
alt

Bericht verfasst von Martin Schuml, Klasse 6 c

Bilder: Sigrid Dietl, Lin



Sarah Sossau tritt gegen die Sieger der anderen Haupt- und Mittelschulen an!

Das war natürlich Aufregung pur für die versammelten Sieger, denn nun sollten sie vor der sechsköpfigen Jury vorlesen. Diese bestand aus Susanne Biller (Buchhandlung Müller), Sigrid Dietl (Mittelschule Weinbergerstraße), Patrizia Eichenseer (Edith-Stein-Realschule Parsberg), Gertrud Pauly (ehemalige Leiterin der Stadtbibliothek) und Angelika Trummer ( Konrektorin an der Grundschule Bräugasse  und Lesebeauftragte der Neumarkter Schulen). Für die Einhaltung der Zeit sorgte, wie schon seit Jahren, Christine Pauly mit ihrer kleinen Melodie. Der freundliche Hausherr Bernhard Gruber mit seinen Helferinnen, Blumenschmuck und das Blockflötenensemble der Musikschule Neumarkt trugen wieder einmal zu einer gastlichen Atmosphäre bei. Nach dem ersten Durchgang, bei dem alle Leser sich vorgestellt und aus ihren Lieblingsbüchern  vorgelesen hatten, gab es eine kleine Entspannungspause. Dann startete die Leserunde  mit dem unbekannten Text: Es waren die Anfangsseiten aus „Hugo’s  geniale Welt“ von Sabine Zett. Dieser Text war auch für die Zuhörer eine Freude und vielleicht eine Anregung zum Weiterlesen!

Nach der zweiten Pause, in der die Jury die Sieger feststellte, gab es dann die Überraschung:
Sowohl in der Gruppe der Haupt- und Mittelschulen, als auch in der Gruppe der Realschulen und Gymnasien wurde  jeweils  ein Junge Sieger. Das gab es noch nie! Außerdem hatten sich auffallend viele Jungen am Lesewettbewerb beteiligt und an ihren Schulen gesiegt.

Alle Teilnehmer erhielten zum Abschluss von Frau Helga Hoerkens, die als Stellvertreterin des Oberbürgermeisters anwesend war, ein Buchgeschenk und eine Urkunde. Die Sieger Felix Frings aus Burgthann für die Haupt- und Mittelschulen und Thomas Hollweck aus Neumarkt für die weiterführenden Schulen bekamen darüber hinaus die Zusage für die Teilnahme am Bezirksentscheid, der im März/ April stattfinden wird.

alt alt
   
alt alt
   

alt

  Bericht und Bilder: Sigrid Dietl, Lin
Aktuelle Seite: Home Archiv Lesewettbewerb der 6. Klassen