Die Klassen 5 c und 5 d in den Jura-Werkstätten

Die Klassen 5 c und 5 d der Mittelschule an der Weinbergerstraße besuchten an jeweils verschiedenen Tagen, unter Aufsicht von Frau Dietl, die Jura Werkstätten in Neumarkt. Dort begrüßte uns Frau Klein, die im Sozialdienst in den Jura-Werkstätten tätig ist. Sie ist für die allgemeine Betreuung der Mitarbeiter zuständig. Dazu gehören der Erstkontakt und die Aufnahmegespräche, Familien- sowie Einzelberatungen mit den Mitarbeitern und die Erstellung und Überwachung der Förderungsplanung. Frau Klein gab uns zuerst einen kurzen Überblick über den Ablauf der Erkundung durch die Werkstätten und vermittelte den Schülern, dass die Menschen, die hier tätig sind, nicht als behinderte Menschen angesehen werden, sondern als Mitarbeiter.

alt alt
alt alt

Die Jura-Werkstätten bestehen aus drei Gebäuden. Die Hauptwerkstatt, die Zweitwerkstatt und der FOKOS (Fotokopier- und Druckservice). Unsere Führung begann in der Hauptwerkstatt. Dort ist die Arbeit in vier verschiedene Abteilungen gegliedert, die mit den Zahlen eins bis vier gekennzeichnet sind. In den Abteilungen eins und zwei arbeiten leistungsstärkere Mitarbeiter, und in drei und vier sind eher Leistungsschwächere tätig. Dort werden Arbeiten erledigt, wie zum Beispiel Stifte richtig zu verpacken. In den einzelnen Abteilungen durften uns die Mitarbeiter ihre Arbeit selbst vorstellen.

Weiter ging es zur Lackiererei. Dort werden verschiedenste Teile, die in der Industrie gebraucht werden, in einer riesigen Waschmaschine unter sehr hoher Temperatur gewaschen und anschließend pulverbeschichtet.

Nach der Führung zeigte uns Frau Klein eine Power-Point-Präsentation, in der viele ausführliche Informationen über die Jurawerkstätten enthalten waren. So zum Beispiel, dass sie vor 40 Jahren von Eltern, Fachleuten und Freunden von behinderten Menschen gegründet worden war, wie viele Mitarbeiter hier tätig sind und wer noch alles außer den Mitarbeitern in den Jura-Werkstätten arbeitet.

Danach wurden Frau Klein selbstgemalte Bilder von den Kindern für die Mitarbeiter überreicht. Damit bedankten wir uns für die tolle Führung und die interessanten Informationen über die Werkstätten.

alt alt
alt alt

Text und Bilder: Sigrid Dietl, Lin

Aktuelle Seite: Home Archiv Besuch der Jura-Werkstätten