Mittelschule an der Weinberger Straße
         Weinberger Straße 41             92318 Neumarkt


Besuch von Ernst Grube - ein Zeitzeuge
                                       
Zu Beginn des Schuljahres besuchte der Münchner
Zeitzeuge Ernst Grube, der die unmittelbaren Um-
stände des Zweiten Weltkriegs miterlebt hatte, die
Mittelschule an der Weinberger Straße. Der ehema-
lige Berufsschullehrer, der aufgrund seines jüdischen Glaubens besonders von der Unter
drückung im Deutschen Reich betroffen war, erzählte auf lebendige und schülernahe Weise von seinen Erlebnissen aus dieser Zeit.
Ernst Grube wächst in München auf. Nachdem dieHauptsynagoge der Münchner Juden im Juni 1938 auf Befehl Hitlers niedergerissen wurde, musste auch er und seine Familie aus ihrer Wohnung.
Mit seinen zwei Geschwistern kam er in ein jüdisches Kinderheim, wo er von Anfeindungen von deutschen Gleichaltrigen verschont wurde.
 
 

Mit seinem Vortrag fesselte er die Schülerinnen sowie Schüler und schlug hierbei auch eine Brücke in die heutige Zeit und setzte sich für eine faire Behandlung andersdenkender oder andersgläubiger Menschen ein.

Ernst Grube hinterließ sowohl bei Schülern als auch bei Lehrern nachhaltigen Eindruck und bot einen umfassenden und informativen Einblick in Vorgänge der damaligen Zeit.

 


Pack ma`s - eine Schule ohne Gewalt ! 

Ende Oktober 2017 führten wir, die Klasse 5b, das Projekt Pack mas
zusammen mit unseren Sozialpädagoginnen Frau Meyer und Frau Joseph durch.

Am ersten Tag stellten wir unter anderem
bei den Spielen Wirbelwind und Ich sage,
was ich denke
Gemeinsamkeiten unter-
einander fest. Wir übten hierbei außerdem,
die Meinungen der Mitschüler zu tolerieren.

Beim Spiel Floßfahrt befanden wir uns auf
den Bahamas, wo unsere Yacht kenterte.
So mussten wir uns alle auf ein Floß retten,
das immer kleiner wurde. Damit kein Schüler
ins Wasser fiel, mussten wir uns also ziemlich
gut absprechen und miteinander kommunizieren!


Mittelschule an der Weinbergerstraße ausgezeichnet


Unsere Schule hat beim bundesweit größten Schulwettbewerb „Starke Schule,
Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“, den dritten Lan-
despreis gewonnen. Zur Preisverleihung im Maximilianeum in München waren
10 Lehrerinnen und Lehrer, ebenso viele Schülerinnen und Schüler und
der OB Herr Thumann, bzw. als Stellvertreterin Frau Heßlinger, eingeladen.


Umweltschule in Europa -
Internationale Agenda 21-Schule


Unserer Schule wurde die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ am 21.12.2016 verliehen.
Im Rahmen einer Feier an der Hans-Scholl-Realschule Weiden übergab die bayerische Um-
weltministerin Ulrike Scharf den mitgereisten Schülern (Tamara Barras, Katharina Wurm,
Björn Lehner) die Urkunde und die Umweltfahne. Begleitet wurden die Schüler von ihrem
Klassenlehrer Herrn Robert Peter.

In diesem Jahr flossen wieder zahlreiche Projekte zur Umweltbildung und Nachhaltigkeit
in die Bewerbung mit ein. So wurde auch in diesem Jahr wieder ein Apfelsaftprojekt
durchgeführt, am „Solar-Velo-Taxi“ weitergebaut, ein Gewächshaus im Schulgarten in
Betrieb genommen und ein Wildbienenhotel gebaut und aufgestellt.


Kaufland Neumarkt 

Nachdem im Frühjahr 2016 eine Fortschreibung
des 2013 geschlossenen Kooperationsvertrages
zwischen der Mittelschule an der Weinberger Straße
und dem Kaufland Neumarkt (Bayern) beschlossen
worden war, wurde der Marktleiter, Herr Gailler, im
Oktober aktiv. Zusammen mit dem Azubi Eckstein
stellte er den 8. Klassen seinen Markt, den Handel
allgemein und sämtliche, bei Kaufland angebote-
nen Ausbildungsberufe, vor.

Die Schülerinnen und Schüler waren sowohl von der Power-Point -Präsentation als auch von dem absolut authentisch
berichtenden Azubi so begeistert, dass sich vier sofort nach der Möglichkeit eines Praktikums erkundigten.
  
  Am 06. Und 07. Dezember kam dann für die Schülerinnen
und Schüler das Highlight in Form einer Basiserkundung
in der Kaufland-Filiale.
Zuerst führte Hausleiter Herr Gailler die Jugendlichen durch
den Markt, wobei auch Einblicke hinter die Kulissen, z.B. wie
sieht es hinter den Flaschenrückgabeautomaten aus oder
wie wird Müll getrennt, gewährt wurden.

Anschließend wurde eine Basiserkundung des Marktes
u.a. zu den Themen Grundriss des Marktes, Pro-
duktgestaltung, Sortiment, Aufbau usw. in Gruppen
durchgeführt. Nach getaner Arbeit wurden die Ju-
gendlichen vom Hausleiter zu einer leckeren Brotzeit
eingeladen.

 
 

Nach Einschätzung der Schulleiterin Petra Zeitler ist solch eine Kooperation eine sehr gute Möglichkeit für Kaufland
engagierte Praktikanten und motivierte Schulabgänger für eine Ausbildung zu gewinnen.

Impressum                            Datenschutzerklärung

© 2019 MS a. d. Weinberger Straße Neumarkt i. d. Opf. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen