Erweiterte Maskenpflicht nach den Herbstferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie hatten erholsame Herbstferien und konnten ein wenig Kraft tanken. Zum Glück können wir alle im Präsenzunterricht in die letzten Schulwochen des Jahres 2021 starten. Da die Infektionszahlen jedoch außerordentlich hoch sind, war es zu erwarten, dass gewisse Lockerungen zeitweise wieder eingeschränkt werden müssen.

Laut Beschluss des Ministerrats gilt an den Schulen in Bayern ab Montag, 8. November auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird. Ziel dieser erweiterten Maskenpflicht ist es, einen zusätzlichen Sicherheits­puffer zu schaffen und den Eintrag von Infektionen aus dem privaten Bereich in die Schulen zu minimieren.

Die erweiterte Maskenpflicht gilt ab der Jahrgangsstufe 5 für die ersten beiden Unter­richts­­wochen nach den Ferien, also bis einschließlich 19.11.2021.

Wie schon zu Beginn des Schuljahres 2021/22 umfasst die erweiterte Maskenpflicht in den genannten Zeiträumen alle geschlossenen Räume, Begegnungsflächen im Schulgebäude und die Räumlichkeiten der Mittagsbetreuung.

Unverändert haben Lehrkräfte, alle an der Schule tätigen bzw. anwesenden Personen sowie Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 eine medizinische Gesichts­maske („OP-Maske“) zu tragen.

Im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske getragen werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Heike Söllner, Rektorin